Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Ein vergnügliches Detektivstück für Menschen ab 3 Jahren.

Es geschah an einem schönen sonnigen Tag, dass der Maulwurf aus seinem Maulwurfshügel herauslugte und eine dicke braune Wurst mitten auf seinem Kopf landete. Empört rief er: »So eine Gemeinheit! Wer hat mir auf den Kopf gemacht?«

Der Maulwurf brach auf, um sich auf die Suche nach dem Übeltäter zu machen. Er fragte jedes Tier, dem er begegnete, wie sein Haufen aussieht. Schließlich fand er den Schurken …

Team

Regie
BühneBumm & Kevin Young
Spiel & Tanz
Judith Mauch & Katrin Sagener
Choreografie
Katrin Sagener
Kostüm
Christin Bokelmann
Bühne
Melanie Hövelmann
Musik
Catharina Casper

Aufführungsbedingungen

Spielfläche
5 × 4 m
Stromanschluss
2 × 16 A
Spieldauer
ca. 45 Minuten

Idee

Nach einem Buch von Werner Holzwarth
Illustrationen: Wolf Erlbruch

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

© Peter Hammer Verlag GmbH
Wuppertal / 26. Auflage 2001

Pressestimmen

Jubelnd und gespannt begleiten die Kinder im Publikum die energetische Suche nach dem Urheber des Ärgernisses.

Intensives Miterleben und reges Treiben herrschte dann auch wahrend der etwa 45-minütigen Aufführung unter dem Publikum. Zwischenrufe wie »Er macht A«, »Cool«, »Da vorne, nein dahinten« wurden mit Zuwinken, Klatschen, Aufstehen und Lachen untermauert. Alle wollten wissen, wer denn nun den Haufen gemacht hatte.

Rheinische Zeitung

Förderer

Der kleine Maulwurf wird unterstützt von:

Freie und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde